Großer Ansturm auf die Villa in der Spreedorfer Straße 7

Majestätische Säulen ragen aus dem Boden empor, lichte Flügeltüren öffnen sich und man erhält Einblick in die schöne, bizarre Welt Oberlausitzer Reichtums der Vorkriegszeit.

Die 300m²-Wohnung im Gründerzeit-Stil erfreut sich hoher Beliebtheit

Über insgesamt 300m² erstrecken sich die Gemächer der ehemaligen Fabrikantenfamilie im Nordteil des Gebäudes. Sowohl das Rondell als auch der Turm gehören zu der gigantischen Wohnung. Etwa 220m² davon sind im 2. Obergeschoss, die restlichen 80m² erstrecken sich über die zwei Turmgeschosse.

Blick auf den Balkon

Interessenten für die Villa gibt es viele. Jedoch kommen nur wenige realistisch als Mieter in Betracht: Immerhin müssen die 300m² mit Leben gefüllt werden. Auch die Mietkosten sind bei der Fläche nicht ganz ohne – für einen Oberlausitzer durchschnittlichen Doppelverdiener-Haushalt ist das einfach zu viel.

Außenansicht

Für Unternehmen sind die Räumlichkeiten ebenfalls interessant. Gerade Rechtsanwälte, Wirtschaftsprüfer und Steuerberater brauchen repräsentative Räumlichkeiten, um z.B. wichtige Kunden zu empfangen.

Es bleibt spannend, wer die Fläche am Ende bekommen wird. Frühzeitige Kommunikation sichert in jedem Fall die Berücksichtigung individueller Ausbauwünsche.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.